NFT mit echten Werten als lukratives, sicheres Investment? Bahnbrechend: Der WINBRIDGE TOKEN wt one

Was ist der WINBRIDGE TOKEN wt one?

Im November 2022 kam ein neuer NFT eines deutschen, unter staatlicher Finanzaufsicht stehenden Vermögensverwalters auf den Markt. Das Unternehmen WINBRIDGE AG (Schweiz) bzw. WINBRIDGE Asset Management GmbH (Deutschland) hat die Möglichkeit genutzt, ihre seit vielen Jahren erfolgreiche Vermögensverwaltung zu tokenisieren und damit ein wesentlich günstigeres und flexibleres Pendant zur klassischen Vermögensverwaltung erfunden.

Warum der WINBRIDGE TOKEN wt one?

Seit 2010 legt WINBRIDGE Kundengelder am Devisenmarkt an. Und das äußerst erfolgreich: Die Renditen sind tatsächlich hoch und immer positiv. Auch in den beiden Coronajahren 2020 und 2021 lagen die erwirtschafteten Renditen bei 11.8 % bzw. bei 14.0 % - nach Abzug aller Kosten. Die von WINBRIDGE angegebene Zielrendite liegt bei 10 Prozent (darauf sind die Handelsstrategien ausgelegt), die des neuen NFT bei 20 Prozent.

Vorteile des NFT

WINBRIDGE-Geschäftsführer Daniel Frei aus München nennt uns folgende Gründe warum WINBRIDGE einen NFT entwickelt hat. Dafür spricht:

  • Der digitale Finanzmarkt ist nicht aufzuhalten. Innovation ist gefragt um nicht abgehängt zu werden.
  • Die Mindestanlage in den NFT beginnt bereits bei 1000 Euro, während die klassische Vermögensverwaltung erst ab 25.000 Euro startet. Somit ist ein flexibler Einstieg mit kleinem Betrag möglich.
  • Wegen der komplett digitalen Umsetzung des NFT (Kauf, Plattform, VideoIdent etc.) sind die Kosten für Sie als Anleger bedeutend geringer.
  • Jeder Token benötigt eine Wallet im Hintergrund. Diese wird von WINBRIDGE kostenlos zur Verfügung gestellt. So erhalten Sie als Kunde einen leichten Einstieg in die Kryptowelt.
  • Ein neuer NFT ist viel leichter und schneller erstellbar als eine neue klassische Vermögensverwaltung. Ein NFT mit Stückelung 5.000 Euro, den Währungen EUR/USD und Zielrendite 30 Prozent? Kein Problem. Das alles ist "auf Knopfdruck" möglich.

Die Unterschiede zwischen klassischer WINBRIDGE Vermögensverwaltung (VV) und WINBRIDGE TOKEN wt one

Das Geld wird im Hintergrund bei beiden Varianten gleich verwendet: Es wird Devisenhandel damit betrieben. Das Ergebnis und somit der sogenannte innere Wert, sowohl der VV als auch des Token, entsteht also durch den Tausch von Fremdwährungen. Das durchschnittliche Handelsvolumen dabei beträgt über 6,5 Billionen US-Dollar weltweit und täglich. Die Chancen auf Gewinn sind daher sehr hoch. WINBRIDGE verwendet über 50 Handelsansätze bzw. Handelsstrategien für die unterschiedlichen Marktphasen. Doch was sind nun die Unterschiede der zwei Varianten?

Beim Token beträgt die bereits erwähnte Mindestanlagesumme lediglich 1.000 Euro und die angestrebte Zielrendite 20 Prozent pro Jahr. Das hat den Grund, dass kryptoaffine Anleger höhere Schwankungen gewohnt sind und somit auch das Risiko für eine höhere Rendite eingehen.

Die Kosten sind leicht unterschiedlich: Während bei der klassischen VV die Gebühr zusätzlich gezahlt wird, so werden die Kosten beim Token abgezogen (Disagio). Das ergibt beim Kauf eines Tokens über 1.000 Euro einen Anlagebetrag von 950 Euro. Bei der angestrebten Zielrendite von 20 Prozent hätte man die Kosten von 5 Prozent rein rechnerisch also nach 3 Monaten wieder wettgemacht.

Wie sah die Performance der Vermögensverwaltung bisher aus?

In den Jahren bis 2016 war die Zielrendite höher als ab 2017. Damit wurde eine hohe Rendite erreicht, die Anleger waren jedoch hohen Schwankungen und somit einem hohen Risiko ausgesetzt.

Seit 2017 liegt die Zielrendite bei 10 Prozent. Die nun verwendeten, eher konservativeren, Strategien haben zur Folge, dass Risiko aus der Anlage genommen wurde. Wer mehr Risiko eingehen möchte, erhält mit dem neuen WINBRIDGE TOKEN wt one das optimale Produkt. Dabei beträgt die Zielrendite 20 Prozent.

FAQ

Was ist eigentlich ein NFT?

Das Kürzel NFT bedeutet ausgeschrieben "Non-Fungible Token" also zu Deutsch "nicht austauschbarer Token", wobei der Token selbst einen Vermögenswert, eine Wertmarke, abbildet, nur eben digitalisiert. Nicht austauschbar ist der NFT deshalb, weil er einen individuellen Wert hat. Ein fungible Token hingegen lässt sich beliebig austauschen. Ein Beispiel dafür ist der Bitcoin, der immer den gleichen Wert hat, wie ein anderer Bitcoin. Achtung, NFT und FT nicht verwechseln!

Was ist die Blockchain?

Vereinfacht gesagt ist die Blockchain eine digitale, dezentrale Datenbank. Darauf lässt sich alles speichern, was Informationen enthält; alle Formen digitaler Daten. Es lassen sich dort beispielsweise Transaktionen aufzeichnen, Assets nachverfolgen, handeln und teilen. Warum aber ist die Blockchain so bedeutend? Indem sie viele nützliche Funktionen zu einer genialen Komposition verknüpft: Sie liefert unglaublich schnelle, transparente Informationen, die gemeinsam nutzbar sind, von ausschließlich autorisierten Nutzern und das alles ohne dem Risiko einer Manipulation.

Warum in den Token investieren und nicht in Managed Accounts?

Ein Investment in den WINBRIDGE TOKEN wt one ist schon ab 1.000 Euro möglich, wohingegen die Mindestanlage in die herkömmliche Vermögensverwaltung bei WINBRIDGE 25.000 Euro beträgt. Der Token macht rentable Geldanlage also schon ab einem geringen Betrag für jedermann möglich. Darüber hinaus entfällt beim NFT nach einem Jahr Haltung die Abgeltungssteuer, was die Rendite noch höher macht.

Sie brauchen Unterstützung?

Kontaktaufnahme, Analyse und Konzeption

Führen Sie ein erstes Gespräch mit einem unserer Consultants und schaffen Sie sich Klarheit über die für Sie erforderlichen Maßnahmen. Wenn gewünscht, erteilen Sie unserem Expertennetzwerk den Auftrag zur Konzeption Ihres individuellen Asset-Protection-Plans einzelner oder ganzheitlicher Maßnahmen zur Anlage und Sicherung Ihrer Vermögenswerte. Sie können die Konzeption selbst umsetzen oder auch unsere Experten mit der Durchführung beauftragen.

Jetzt 30 Minuten kostenlose Beratung holen!

Disclaimer / Anlagerisiken

Egal welche Anlageform, ob Immobilien, Aktien, Staatsanleihen, Sparbücher, Bausparverträge, Lebensversicherungen, Fonds, usw. Es gibt in jeder Anlageform, also auch beim WINBRIGDE TOKEN wt one, ein denkbares Szenario des Verlustes oder sogar des Totalverlustes. Deswegen muss man sich vorher genau überlegen, ob und wie viel man in dieser Assetklasse investieren kann und will.

Die Angaben in diesem Beitrag dienen ausschließlich der Information und stellen ausdrücklich keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten und Kryptowerten dar. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in diesem Beitrag verwendeten Daten und Informationen übernimmt der Autor keine Garantie, auch wenn nur solche Daten und Informationen verwendet werden, die als zuverlässig erachtet werden. Die Meinungsäußerungen repräsentieren die aktuelle Einschätzung der DGFRP mbH, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Kryptowerte unterliegen Kursschwankungen und Risiken. Bei jedem Investment bestehen grundsätzlich Verlustrisiken bis hin zu einem möglichen Totalverlust. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.